Badminton Pressearchiv

Rundblick Kall, 21.03.2014

Zwei Vizemeistertitel für Kaller Badmintonjunioren

 Auf eine spannende Saison mit vielen interessanten Spielen und einem (fast) perfekten Ergebnis konnten die Badminton-Juniorenmannschaften des TV 1908 Kall zurückblicken. Vom ersten Spieltag an lieferte sich die U19-Jugendmannschaft einen Zweikampf mit dem Meckenheimer TuS um die Vorherrschaft in der Bezirksliga Süd 2. Nach einem Hinrunden-Remis in Meckenheim und einem deutlichen 7:1-Heimerfolg im Rückspiel schien alles optimal für den. TV Kall zu laufen. Die Euphorie wurde jedoch nach einer völlig unerwarteten Niederlage in Pulheim jäh gebremst. Plötzlich lag das von Iris Schröder betreute Team „nur“ noch auf dem 2. Tabellenplatz. Selbst der eindrucksvolle 6:2-Sieg gegen DJK Bergheim am letzten Spieltag vermochte an dieser Situation nichts zu ändern, da auch der Kontrahent aus Meckenheim in Brühl punktete. Ein einziger Punkt entschied letztendlich die Meisterschaft zugunsten des Meckenheimer TuS. Die U 15-Schülermannschaft zählte in der Bezirksliga Süd 2 nicht unbedingt zum Kreis der Favoriten. Drei Punkte aus den ersten drei Spielen – darunter eine Niederlage beim Angstgegner DJK Stolberg – und ein daraus resultierender Mittelfeldplatz bestätigten diese Theorie. Nach Siegen gegen den BSC Herzogenrath und den Titelanwärter TSV Hertha Walheim wendete sich urplötzlich das Blatt.

Plötzlich befand sich die Mannschaft um Trainer Luca Heckmüller völlig überraschend auf Augenhöhe mit dem Ligakonkurrenten aus dem Aachener Kreis.

_

Presseveröffentlichung aus: Rundblick Kall
vom: 21.03.2014
Autor: ML
Print Friendly, PDF & Email