Badminton 1×1 – TV 1908 Kall e.V.

Badminton 1×1

Badminton – Was ist das?

Wer meint, Badminton sei dasselbe wie Federball, liegt falsch, obwohl das meistens draußen gespielte Federballspiel oft Anreiz zum „richtigen“ Badminton ist. Der Hallensport ist verletzungsärmer als die meisten anderen Sportarten und fordert eine faire und entgegenkommende Einstellung aller Spieler. Eine Erklärung zum Spielprinzip, den Regeln, der Zählweise und dem Ablauf eines Ligaspiels finden sie hier.

Die Sportart

  • Badminton ist eine Rückschlagsportart. Ziel ist es also, den Ball im Ballwechsel durch verschiedene Schläge und Taktiken im Spielfeld des Gegners zu platzieren
  • Gespielt wird Einzel, Doppel (zwei Damen oder Herren) oder Mixed (ein Herr und eine Dame), die auf jeweils unterschiedlich begrenzten Feldern spielen
  • Aufschlag hat jeweils die Seite, die den vorherigen Ballwechsel gewonnen hat, also einen Punkt bekommt
  • Im Ligabetrieb, auf Turnieren und Ranglisten sind Federbälle aus Gänsefedern die Regel, unter Hobbyspielern oder in Spielen der sog. Minimannschaft sind auch Plastikbälle erlaubt
  • Das Gewinnprinzip besteht aus zwei Gewinnsätzen bis 21, die mit mindestens zwei Punkten Differenz gewonnen werden müssen. Bei Matchbällen wird die Gewinnzahl bis zu einem Maximum von 29 erhöht, haben beide Gegner jeweils einen Satz gewonnen, spielen sie den Sieg in einem dritten Satz in derselben Art und Weise aus

Regeln

  • Das Feld reicht im Einzel bis zur inneren Seitenauslinie und bis zur hinteren Begrenzungslinie, im Doppel und Mixed bis zur äußeren Seitenauslinie und bis zur hinteren Begrenzungslinie
  • Der Aufschlag muss bis hinter die erste Aufschlaglinie gespielt werden, im Doppel und Mixed auch vor die Grundlinie. Er wird ins jeweils diagonal gelegene Halbfeld geschlagen, bei gerader Punktzahl für den Aufschlagenden von rechts, bei ungerader von links
  • Die Wiederholung eines Ballwechsels findet nur auf gegenseitige Verständigung hin statt, z.B. bei Unsicherheiten (Ball auf der Linie oder im Aus)

Spielprinzip im Einzel & Doppel

  • Im Einzel spielen jeweils eine Dame oder ein Herr über das ganze Feld gegeneinander und starten nach jedem Schlag von der Mitte aus
  • Im Doppel verschieben sich die beiden Spieler nach einem Angriffsball in die offensive Stellung hintereinander, nach einem langen bzw. hohen Ball in die defensive Stellung nebeneinander.
  • Im Mixed steht die Dame in der Angriffsposition immer vorne, der Herr immer hinten. Bei langen bzw. hohen Bällen ist die Defensivposition dieselbe wie beim Doppel
  • Im Doppel und im Mixed werden die Positionen in der Defensive im 80-20-Prinzip verändert, die Spieler stellen sich nach hohen Longline-Bällen also weiter in die entstandene Longline-Angriffsposition

Ablauf eines Ligaspiels

  • Nach Ankunft der auswärtigen Mannschaft wird der Spielplan von beiden Seiten ausgefüllt
  • Bei der Begrüßung werden die Spielpaarungen von einem Spieler der Heimmannschaft aufgezählt, der auch auf Besonderheiten in der Halle hinweist
  • Die Spiele (zwei Herren-, ein Damendoppel, drei Herren-, ein Dameneinzel, ein Mixed) laufen nacheinander ab, in den meisten Fällen beginnen die Doppel, die Ergebnisse werden in den Spielplan eingetragen
  • Nach Beendigung aller Spiele wird der Sieger ermittelt und vom Mannschaftsbetreuer der Heimmannschaft in „Kroton“, dem Informationsdienst des BLV NRW, eingetragen
  • Bei Spielen der Minimannschaft werden nur sechs Spiele (vier Einzel, zwei Doppel) ausgetragen, in denen auch Damen gegen Herren spielen dürfen

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen