Tennis

Vereinsmeisterschaft 2015

Die Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften konzentriert sich seit einigen Jahren lediglich noch auf Mixed, sowie Herren- und Damen-Doppel. In diesem Jahr kränkelten die Herren und es kam nur eine Mixed- und eine Damen-Doppelrunde zustande. Die Vorrunden wurden ab Juli gespielt.
Eine tolle Entwicklung ist, dass nicht nur Mannschaftspieler an den Meisterschaften teilnehmen. So sind interessante und spannende Begegnungen mit viel Erstaunen über die gute Spielleistung zustanden gekommen.

Am Sonntag, 14. September fanden die Endspiele unter reger Zuschauerbeteiligung statt.
Doppel-VMSieger 2015
Das Mixed-Endspiel um 14.00 Uhr wurde teilweise im Nieselregen ausgetragen. Das tat aber der Leistung der vier Teilnehmer keinen Abbruch. Zwar konnten sich Uschi Ley mit Roland Dahmen gegen Hilde Poth mit Günther Niessen 6:1; 6:3 durchsetzen, die einzelnen Spiele selber waren jedoch sehr eng.

Mixed-Sieger 2015
Im zweiten Endspiel des Tages kam dann mit den Damen die Sonne raus. Im Damen-Doppel standen Michaela Müller mit Sandra Kremp gegen Emiliet Mooren und Hilde Poth auf dem Platz. Der erste Satz ging mit 6:1 an Mooren/Poth. Im zweiten Satz stand es 4:1 für Mooren/Poth. In dem nun laufenden Spiel wurden Müller/Kremp immer stärker und erkämpften sich mit starker Laufleistung Punkt für Punkt. Bei einem längeren Duell mit zwei Schmetterbällen die Sandra Kremp erlaufen konnte, knickte sie jedoch so unglücklich um, dass sie letztendlich mit einem Sehnenabriss im Fuß ins Krankenhaus fahren musste.
Ein unglücklicher Abschluss für einen ansonsten interessanten und spannenden Tag.

Herzlichen Glückwunsch den neuen Vereinsmeister!

 

Print Friendly, PDF & Email